Samstag, 8. September 2007

Salon Surveillance #2: Kriminalitätsschwerpunkte

Mittwoch, 19. September 2007, 19 Uhr, Horns Erben (Arndtstraße 33)
Dr. Bernd Belina (Institut für Länderkunde, Leipzig)

Obwohl die registrierte Kriminalität seit Jahren sinkt, erscheint im Sicherheitsdiskurs von Polizei und Medien der Stadtraum zunehmend als gefährlich. Das polizeirechtliche Konstrukt der Kriminalitätsschwerpunkte erlaubt Grundrechtseingriffe wie verdachtsunabhängige Personenkontrollen und Videoüberwachung. Im Interesse von Stadtmarketing wird Randgruppen dadurch die Nutzung der Stadt erschwert. Der Geograph Bernd Belina stellte räumliche Strategien kommunaler Kriminalpolitik in Ideologie und Praxis vor.

Download:flyer-einladung-salon-sept (pdf, 27 KB)
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Trackback URL:
http://leipzigerkamera.twoday.net/stories/3824215/modTrackback