Montag, 19. Juni 2006

Video- und andere Überwachungen. Ein Stadtrundgang auf den Spuren unsere Daten.

Wohin ist die Polizeikamera vom Brühl verschwunden? Erhöht Videoüberwachung die Sicherheit? Wie lang bleiben meine Verbindungsdaten gespeichert und wer kann auf sie zugreifen? Was heißt RFID? Warum will Galeria Kaufhof wissen, wie viel ich verdiene? Was macht der Bundesgrenzschutz in der Innenstadt? Was ist 3-S?

Der Stadtrundgang der Initiative Leipziger Kamera veranschaulicht an ausgewählten Stationen in der Leipziger Innenstadt wie sich im Alltag zunehmend neue und alte Überwachungstechnologien ausbreiten und so schleichend und unmerklich das Zusammenleben beeinflussen.

So war Leipzig beispielsweise 1996 Ausgangsort eines großangelegten polizeilichen Pilotprojektes, das die stationäre und permanente Videoüberwachung öffentlicher Plätze in der BRD einführte. Schätzungsweise 30 Städte in der BRD machten es Leipzigs nach, obwohl weder eine kriminalitätssenkende bzw. -aufklärende Wirkung, noch eine Verbesserung des sogenannten „Sicherheitsgefühls“ nachgewiesen werden konnte. Nicht zuletzt wurden zwischen 1996 und 2000 in Leipzig quasi die alten Stasikameras am Ring durch drei moderne Polizeikameras ersetzt. Doch nicht nur die Polizei überwacht. Im Sommer 2003 zählte unsere Initiative fast 700 Videoüberwachungskameras in der Leipziger Innenstadt.

An weiteren Stationen werden wir über aktuelle Praktiken bei der Telekommunikationsüberwachung, die Anti-Graffiti-Kampagne Aktion Stattbild, Private Hausordnungen in scheinbar öffentlichen Passagen, Kundenkarten der Payback Gruppe und RFID-Chips, Videoüberwachung an der Universität, integrierte Einsatzgruppen und Armutsdelikte, Prostitution und das 3-S-System der Bahn aufklären.

Die videoüberwachungskritischen Stadtrundgänge führen wir in unregelmäßigen Abständen durch. Termine werden hier, in unserem Newsletter und in der Presse veröffentlicht. Für Gruppen ab 10 Personen führen wir die Rundgänge auch gern auf Nachfrage durch -> leipziger.kamera(at)gmx.net. Spenden sind willkommen!
Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Trackback URL:
http://leipzigerkamera.twoday.net/stories/1424994/modTrackback